Wartungszubehör für Kleinkläranlagen

 


 

Die Anforderungen an die Wartung von Kleinkläranlagen sind in der DIN 4261 Teil 4 und Teil 31 sowie in den Zulassungsunterlagen beschrieben. Die ordnungsgemäße Behandlung und Einleitung häuslichen Schmutzwassers ist im Interesse der öffentlichen Sicherheit und Ordnung erforderlich. Hierfür müssen die Kleinkläranlagen stets betriebsbereit sein.

Es werden Anlagen mit und ohne Abwasserbelüftung unterschieden. Je nach Hersteller, Art der Anlage und Landkreis kann die Durchführung der Wartung zwischen ein- und dreimal jährlich variieren.

Dabei wird im Rahmen der Wartung die Restverschmutzung des gereinigten Abwasser gemessen und mit den Grenzwerten abgeglichen. Die relevanten Parameter hierbei sind der  CSB (chemischer Sauerstoffbedarf) und der BSB5 (Biologischer Sauerstoffbedarf nach 5 Tagen), die durch qualifizierte Labore gemessen werden. Für Kleinkläranlagen gilt für den CSB ein Grenzwert von 150mg/l, für den BSB5 von 40mg/l, in manchen Fällen auch darunter.

Gerne wenden Sie sich jederzeit vertrauensvoll an uns, um eine einwandfreie, qualifizierte und reibungslose Wartung Ihrer Kleinkläranlage zu erhalten, und so einen störungsfreien Betrieb zu sichern.

 

Anforderungen an den Betreiber

In der DIN 4261 werden ebenso wie in der Zulassung Eigenkontrollen durch den Betreiber aufgeführt. Die Kontrollen sind in tägliche, wöchentliche und monatliche Kontrollen unterteilt, die im Betriebstagebuch zu dokumentieren sind.

Benötigen Sie Informationen oder haben Sie Fragen zu diesem Thema, rufen Sie uns einfach an. Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 

Wartungszubehör

Es gibt eine Vielzahl von technischem Wartungszubehör.

Je nachdem, welche Anlage Sie nutzen, unterscheiden sich die Messungen der einzelnen Parameter und somit auch das benötigte Wartungszubehör.

Bei Belebtschlammanlagen wird z.B. ein  Messzylinder zur Belebtschlammmessung benötigt. Mit einem Schlammpegelmesser erhalten Sie Auskunft über die Schlammhöhe in der Vorklärung, und damit, ob die Vorklärung demnächst zu leeren ist. (siehe Foto).

Eine Probenahmeflasche dient dem Transport Ihrer Probe zum Labor. Es ist besonders darauf zu achten, dass Proben immer gut gekühlt in dafür vorgesehenen Kühltaschen befördert werden.

Probenehmer und Rinnenbesen für TK-Anlagen: FOTO:  ECO-2

Das pH-Papier ist die einfachste und schnellste Lösung den pH-Wert der Probe vor Ort zu bestimmen. Zur Probeentnahme kommt der abgebildete Probenahmeschöpfer  mit Teleskopstil zum Einsatz.

Unser Angebot an Sie

In allen Fragen zur Wartung Ihrer Kleinkläranlage hilft Ihnen ECO-2 jederzeit weiter.

Angefangen von der Beratung zu den Eigenkontrollen über die Zusammenstellung der für Ihre Anlage wichtigen Geräte zu fairen Preisen bis hin zur vollständigen Wartung durch uns. Wir sind auch gerne bereit die Wartung von Fremdanlagen für Sie zu übernehmen.